Sind wir wirklich bereit abzuheben?

Der Kopf sagt meist „Klar wollen wir!“, aber dennoch heben wir nicht ab. Woran liegt das? Ganz gleich, ob es sich um grosse disruptive Themen handelt wie Digitale Transformation, um eine destruktive Teamsituation oder um die Verwirklichung persönlicher Träume, es gibt drei Arten mit Veränderungen umzugehen:

1. Wir halten am Status Quo fest.
Wir lenken uns ab, suchen die Schuld im Aussen bzw. bei anderen, haben für alles eine Begründung, lassen uns einnehmen von unseren eigenen Ängsten. Festhalten ist nichts Schlechtes, aber wir sollten dafür die Verantwortung übernehmen und die Auswirkungen akzeptieren. Der Energie-Level ist trügerisch hoch, denn wir treten meist auf der Stelle.

2. Wir orientieren uns im Aussen.
Wir gehen den Weg und das Tempo der anderen. Wir nehmen uns nicht so wichtig und halten zusätzlich zu unseren eigenen auch die Ängste der anderen aus. Aber irgendwann fühlen wir uns machtlos und verloren. Was ist mit unserer eigenen Klarheit, unserem eigenen Konzept für die Zukunft, unserer eigenen Entscheidungsfähigkeit? Der Energie-Level ist niedrig.

3. Wir gestalten unsere Zukunft.
Wir gehen ins Risiko, sind unbequem, erscheinen für andere manchmal egoistisch oder stur. Wir sehen etwas, was die anderen noch nicht sehen (wollen oder können). Die Herausforderung ist, abzuwägen, ob wir die anderen abholen/mitnehmen oder ob wir ohne sie weitergehen. Der Energie-Level ist hoch.

Wir sollten uns ab und zu fragen, welche Haltung wir einnehmen.

Ready for take off

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *